Pflegestelle Tagebuch von ANDREW

Renate

mopsrüde ANDREW
guten tag,

ich bin ANDREW, gestern habe ich nach einer endlosen weltreise, aufregend und anstrengend,
ein neues zuhause (vorerst) bezogen.

ich wohne jetzt in münster mit mama und papa, sheilamops und bingo-kater in einer wohnung.
hier ist ein schöner garten, doch ich habe noch angst und muss alles erst mal kennen lernen.

die 1. nacht war nicht so schön, sind wir doch im dunkeln angekommen
und alles war so fremd.

heute habe ich schon gefrühstückt, eine kleine schnupperrunde mit mama und sheila gelaufen,
dabei wollte ich aber schnell zurück, hier sind viele autos, die mir angst machen,
außerdem traue ich noch nicht, so ganz, wie es weitergeht.

ich brauche halt noch zeit, um vertrauen zu finden.

hier meine ersten bilder

Ankunft Andrew 9.5.13 008.jpgAnkunft Andrew 9.5.13 009.jpgAnkunft Andrew 9.5.13 011.jpgAnkunft Andrew 9.5.13 013.jpgAnkunft Andrew 9.5.13 017.jpgAnkunft Andrew 9.5.13 019.jpgAnkunft Andrew 9.5.13 021.jpgAnkunft Andrew 9.5.13 025.jpgAnkunft Andrew 9.5.13 029.jpg
 

Lilly-Mops

My-Mopsoholic
sehr schöne Fotos ! es ist ja ein kleines Mops Paradies !
Gegen Angst hilft : Argentum nitricum C30 . Je 5 Kügelchen geben, 1 mal täglich.

Gruß Maya mit Whoopy
 
A

Angelika

Guest
Der Kleine braucht kein Mittel, er muss nur Vertrauen zu Renate fassen. Er ist ein misstrauischer kleiner Kerl, aber wenn er sich überwunden hat, dann klappt das, das habe ich gestern gemerkt, man muss ihn selber kommen lassen und nicht fordern und drängen.

Angelika
 

Mona1

My-Mopsfanatiker
Mensch Andrew bist du ein süßer :love: und dein Geschirr sieht auch extrem klasse aus:love:. Ich wünsch dir und deiner neuen Familie eine wunderschöne Kennenlernzeit.
 

Lilly-Mops

My-Mopsoholic
Der Kleine braucht kein Mittel, er muss nur Vertrauen zu Renate fassen. Er ist ein misstrauischer kleiner Kerl, aber wenn er sich überwunden hat, dann klappt das, das habe ich gestern gemerkt, man muss ihn selber kommen lassen und nicht fordern und drängen.

Angelika

ich habe bemerkt, das Argentum unterstützend wirkt, um Vertrauen zu fassen. Habe es Whoopy die ersten 3 Tage gegeben. Sie hatte vor vielem Angst , wollte nicht raus etc.
 

Julle

My-Mops Powermops
Sehr schöne Bilder sind das!!

Ich wünsch Euch eine tolle Pflegezeit mit dem kleinen Mann!

Als mein Friedrich kam, legte er sich flach auf den Boden,
wenn ich mit der Hand kam, und machte Pipi dabei.
Kurze Zeit später war er ein fröhlicher kleiner Shih Tzu ohne Ängste!

"ANDREW, das wird, nur ein bischen Zeit brauchst Du dafür,
dann ist alles gut!"


Schöne Grüße

Barbara

mit Julle, Emmilie, Friedrich und....ANTON
 
so schöne Photos, prima das er als 2t Mops zu Euch gekommen ist, seinen neuen Kumpel zeigt er schon stolz seinen jetzt gemeinsamen Garten.... :love:
 

Sandra

...
Jaaaaaaaa.....so ein süßer Moppelmann! Die Zeit wird es bringen und er wird sich eingewöhnen!

Grüße Sandra
 

Gerrit

...
So ein netter Kerl! :herz:Und schön, dass er jetzt angekommen ist und sich wohlfühlen darf. Und das mit dem Vertrauen klappt bestimmt auch ganz bald. :danke:
 

Renate

mopsrüde ANDREW
hallöchen, hier pflegemops ANDREW,

nun bin ich schon 2 tage und 2 nächte in meinem neuen zuhause.

die wohnung und den garten finde ich supertoll, flitze fröhlich umher.

bei gefahr, wenn zb der nachbarhund bellt oder ein lautes motorrad vorbeidonnert,
laufe ich gaaanz schnell die 5 stufen hoch und schütze mich in der vertrauten wohnung.

gestern sollte ich mit leine mit spazieren gehen,
nee, das will ich aber nicht. weiß ich denn, ob ich wieder hierher zurückkommen ?

mama meint, da werden wir täglich 1 meter weiter üben,
bis ich auch große runden mitlaufen mag.

pipi und aa mache ich auch am liebsten in der wohnung.
die mama schimpft dann mit mir und setzt mich nach draußen,
ob die wohl meint, ich soll im garten meine geschäfte machen ?

gestern abend habe ich im arm von mama beim fernsehen wunderbar geschlafen.
als wir dann alle ins bett gingen, war ich hellwach,
woll nicht, dass das licht ausgemacht wird und habe alle bis zum hellwerden
wunderbar unterhalten.

mama ist müde, papa leicht angesäuert, sheila brummelt,
aber lieb sind alle trotzdem zu mir.

papa meint, da brauchen sie noch recht viel geduld,
aber so einer süßen schnute kann doch keiner böse sein.

na, denn, euer andrew
 
Süßer kleiner Andrew,
ich wünsche Dir alles Gute und eine wunderbare Pflegezeit. Schön dass deine Pflegefamilie viel Geduld für dich aufbringt.
Ich bin mir sicher, dass in ein paar Tagen die Welt schon anders aussieht und du auch im Dunkeln schlafen kannst.
 

Renate

mopsrüde ANDREW
moin, hier andrew,

an meinem 3. tag hier bin ich schon 500 m an der leine von der wohnung weg mitgelaufen,
dann aber sicherheitshalber wieder zurück,
bewegung und auslauf habe ich ja sehr viel hier im garten.

die 3. nacht habe ich sogar einige stunden im dunkeln schlafen können,
bei beginnender dämmerung wurde ich unruhig und papa hat mich nach draußen gebracht.

aber da kam so was kaltes, nasses von oben - iihh - bin ganz schnell in die wohnung zurück
und habe mich erst mal erleichtert.

doch ich werde immer vertrauter, auch wenn der andere schwarze hund mich so scheel anguckt
und viel bellt, was ich gar nicht mag.

schaffe ich es, auch den anderen mops als freund zu gewinnen?
der schwarze kater akzeptiert mich, hat mich sogar schon beschnuppert,
mama ist völlig vernarrt in mich
und papa ist nur müde - dabei beschäftige ich ihn doch so viel.....

ein fröhliches grunz, euer andrew
 
H

Hollymaus

Guest
ein virtuelles Paket Nerven

Halli Hallo,

ach ihr Lieben! So kann das sein, wenn man PS wird/ist und die ersten Tage ein Hund ins Haus zieht, von dem man so gaaaaarnichts weiß:daumen:

Ihr schafft das schon.

Ein Tipp zum Thema "Stubenrein". Leint ihn an wenn ihr mit ihm in den Garten zum lösen geht, so dass ihr kontrollieren könnt wenn er sich löst und lobt ihn dann wenn er es draußen geschafft hat. Manchmal muß man lange Geduld haben und mit draußen warten, denn es gibt einfach soooo viele Geräusche und Gerüche die einen Hund davon ablenken das Geschäft zu verrichten (ist auch bei Welpen so :-)9
Hat er es einmal verstanden ist es geschafft!

Schönes WE noch :huhu:
 
E

eva

Guest
Nimm es mir nicht übel Renate, aber muss doch lachen wenn ich dein liebevoll geführtes Tagebuch über den kleinen "Stinksäckel" lese.:) Ich sehe es direkt vor mir. Du - total verknallt in Andrew :love: und dein Mann nur noch müde und brummelnd :aatooth: am Tag und in der Nacht.
Gebt den kleinen Kerle Zeit, dann wird das schon. Ich wünsche euch eine nicht so stressige schöne Zeit.
Knutsch mir den Säckel mal. der ein super Mitfahrer war :soppy:
 
A

Angelika

Guest
Du machst das wirklich super Renate, mit welcher Gelassenheit Du schreibst, dass er seine Geschäftchen am liebsten in der Wohnung macht. Da ist eben Geduld gefragt, er war mit Abstand der ängstlichste Beifahrer und muss erst mal alles kennen lernen. Ihr schafft das schon und die Shila kriegt er auch noch rum. Warte mal, bis er aufgetaut ist. ich freue mich über jeden Deiner Berichte. Schließlich hat man eine besondere Beziehung, wenn man so eine Maus ein Stück begleiten durfte. Deshalb finde ich es auch sehr schade, dass man von Adelka gar nichts hört.

Liebe Grüße Angelika
 

Renate

mopsrüde ANDREW
erfolgsmeldung zum muttertag von andrew

1. ich habe an der leine mit mama,papa und sheila eine große runde -ohne angst- mitgemacht

und es war so toll, viel zu schnüffeln, viel grün und sonne,
nur vor anderen hunden mache ich noch einen großen bogen, egal, ob große oder kleine

(allerdings das häufchen sofort nach ankunft in der wohnung gemacht :schade:)


2. mama hat mir gezeigt, wie man die balkontreppe herunterlaufen kann

und der bingo-kater hat mich bewundert, wie toll ich das schon gemacht habe

Andrew 12.5 003.jpgAndrew 12.5 011.jpgAndrew 12.5 017.jpgAndrew 12.5 012.jpgAndrew 12.5 005.jpgAndrew 12.5 009.jpg
 
Super, dass er die Runde mitgelaufen ist. Er war sicher noch zu sehr abgelenkt, für das Häufchen.
Ihr macht das so super, da schafft er den Rest bestimmt auch bald.
 
Oben