Tobi fand ein Zuhause! :-)

Schwarzweißrudel

My-Mopswelpe
Ja, das war die Anzeige…

„Sein Frauchen ist sehr krank geworden und nun ist er bei einer Freundin unter gekommen, aber er bindet sich recht schnell und noch einen schweren Verlust möchten wir ihm nicht zu muten.

Daher suchen wir dringend für ihn ein Plätzchen auf Dauer.

Er verträgt sich mit anderen Hunden.
In der Wohnung ist er nicht gerne alleine, was er aber bei seiner Besitzerin konnte.
So sollte man es ihm mit ein wenig Geduld wieder bei bringen und mit Hundekumpel ist das auch kein Thema mehr.
Er ist verschmust und sehr anhänglich.
Kinder dürfen alles, müssen aber nicht da sein, weil er es lieber etwas ruhiger hat.
Mit Katzen ist er auch verträglich.

Einfach ein Goldstück mittleren Alters.
Er befindet sich im Ruhrgebiet.

Name: Tobi
Rasse: Malteser
Alter: 6 Jahre
Geschlecht: männlich, kastriert und regelmäßig geimpft

Krankheiten: keine“[/FONT]

[FONT=&quot]Bericht: [/FONT]
[FONT=&quot]Ja Mensch, der hat sich in andere Wege entwickelt wie geahnt! ;-)[/FONT]
[FONT=&quot]Tobi ist jetzt ein paar Wochen bei uns. Seine Partnerin ist eine kleine Bichonmaus, ca 4 Jahre jung. Und zwei Kater. [/FONT]
[FONT=&quot]Tobi hat sich zu einem Wachhund entwickelt! Er beschützt uns beiden Menschen, spürt genau wann der kleine Punkt (junge Kater) raus muss, dem zeigt er deutlich die Tür! [/FONT][FONT=&quot] Vor dem Alten (grossen Kater) hat er Respekt, aber macht dann eher einen auf Dicke Hose.[/FONT]

[FONT=&quot]Ich möchte das alles nicht beschönigen, ein fremdes Tier auf zu nehmen ist erst mal gar nicht einfach!!!!!!! Man benötigt wirklich viel Einfühlungsvermögen, aber dann kommt die Belohnung![/FONT]
[FONT=&quot]Der Räuber Tobi war am Anfang ziemlich genervt, gestresst und eben auch aggressiv! Er hat immer gewarnt bevor er beisst! Bisher hat es niemand erwischt, ausser unserer Nachbarin….. Tobi schlich runter in den Keller (Alles ein Grundstück und eine Art Rundlauf), Sie dachte, och, das ist ja die Kleine von uns, nahm ihn hoch und er biss sie in die Hüfte! Sie hat sich dann bei uns entschuldigt, weil er sie gewarnt hat! [/FONT]:ergeben:[FONT=&quot][/FONT]

Er versucht hier dauernd den Chef zu spielen, bekommt von mir (immer weniger nötig) eine deutlich zischende Warnung.. er hört sofort auf mit jedem Blödsinn!!!! Ein Morgenmuffel ist er geblieben! Unsere Zeit um 4:30 Uhr auf zu stehen kennt er überhaupt nicht und gewöhnen tut er sich daran auch nicht! :love:J[FONT=&quot] Wir akzeptieren das aber! Es heisst spätestens um 6 Uhr Apell: PIPI machen!!!!! Na auf! P I P I machen!!!!!!!!! Dann reiss ich alle Löcher auf! Dann springt er völlig schlaftrunken von Bett oder Couch… pinkelt draussen an ein und die selbe Staude, (die immer noch lebt) torkelt an das Teil und genauso schlaftrunken geht’s zurück ins Bett! Kuscheln oder anfassen ist nicht! Er knurrt! Bis er wach wird, so um 10/11 Uhr! Dann bebt der ganze Hund vor wackelschwanz! ;-) Und dann kann man fast alles mit Ihm machen![/FONT]
[FONT=&quot]Mit unserer kleinen Bichonmaus verträgt er sich sehr gut! Er tut ihr auch gut! Sie hat die weibliche Macht! Lässt sich alles gefallen, bis er es übertreibt! Dann bekommt er eine von Ihr, dann ist Ruhe im Karton! Futterneid herrscht in keinster Weise! Das gilt für alle 4 Näpfe! Er frisst auch nur so viel wie er will! Das was immer da steht kann er haben, wann er will, und Rindfleisch bekommt er nur in Portionen…. Alles locker![/FONT]
[FONT=&quot]Die Aussage, dass er nicht allein bleibt, kann ich nicht bestätigen! Wir haben ganz oft getestet, wie er sich verhält, wenn er allein zu Hause bleiben muss! Nie ist er negativ aufgefallen! Ok, sie haben mir den Vorhang von der Eingangstür innen abgerissen…. Aber nur weil der nette Hund von oben vorbei lief! Aber da ist nur der Beschützerinstinkt von Bedeutung! [/FONT]J[FONT=&quot] Es soll ja auch ein Hund sein und kein Stofftier!!!![/FONT]
[FONT=&quot]Er liebt den Garten, legt sich gerne in die Sonne und spielt verstecken mit unserem kleinen Punkt. Er ist allem in Allem super lieb! Er ist eben sehr dominant, wogegen man hier und da mal was tun mus…. Dann ordnet er sich in Bruchteilen von Sekunden unter, dann ist auch wieder gut! [/FONT]:frech:[FONT=&quot][/FONT]

[FONT=&quot]Wir waren mit ihm und der Kleinen zum essen aus…. Super! Auch andere Hunde! Super…. Aber wenn ein anderer Hund zu nahe kommt, hängt er wieder den Wolf raus! ;-) Fremde Menschen lässt er auch locker in unsere Nähe, ist völlig entspannt! Aber wehe… wenn uns wer in den Arm nehmen will, herzlich grüßen oder überhaupt etwas sehr nahe kommt…. Dann zeigt er deutlich, dass er aufpasst![/FONT]
[FONT=&quot] [/FONT]
[FONT=&quot]Resümee: Tobi ist genau DER Hund den wir für Chica gesucht haben! Seine Macken und Fehler werden zum Teil akzeptiert, zum Teil abgewöhnt. In zwei Tagen kommt er mit einem kleinen Kind zusammen….. dann werde ich weiter berichten![/FONT]

[FONT=&quot] [/FONT]
[FONT=&quot]Aber eins kann ich jetzt schon sagen! Den Räuber gebe ich nicht wieder her! [/FONT]:love2:[FONT=&quot][/FONT]
Wir haben viele Bilder gemacht, aber ich bekomme sie nicht so leicht hoch zu laden, deswegen bitte ich Uschi mal zu schauen, ob die Bilder reichen, die sie schon geschickt bekommn hat, oder ich ihr noch neuere schicken soll?

In diesem Sinne...... bis bald! :-)
 

Sandra

...
Na das hört sich doch gut an! Das es Stress am Anfang ist......ganz klar, aber Ihr schafft das schon und die Hauptsache ist doch, dass er in das Rudel passt!:herz:

Grüße Sandra
 
Oben