Tagebuch Fränky

Hallo liebe Tagebuchleser,

hier möchte ich Euch FRÄNKY vorstellen. Fränky ist am 1.11.2014 geboren. Fränky ist leider, absolut unverständlich und unverschuldet, ein kleiner Wanderpokal.

Fränky ist mittlerweile von den Mops-Engeln kastriert worden, auch seine Zähne haben jetzt ein Hollywood strahlen, Zähne musste er keine lassen. Er ist absolut Stubenrein,

hört wirklich sehr gut auf seinen Namen, ist extrem anhänglich, sehr gut verträglich sucht aber nicht die Nähe der anderen. Er bellt nicht, außer man verlässt das Haus ohne

ihn.... da jammert er kurz, denn für ihn ist es das Größte bei seinen Menschen zu sein.!!! Wenn es Futter gibt, flippt er total aus..... das er nicht Purzelbäume macht ist alles....

Fränky schläft auch sehr gerne mit im Bett, er kann aber auch auf dem Sofa oder Körbchen bleiben. Er geht sehr sehr gerne spazieren, dabei braucht er auch keine Leine,

sofern jetzt keine Strßen in der Nähe sind. Leider hat Fränky einen Epileptischen Anfall gehabt. Auch dieses wurde dem Tierarzt vorgestellt. Bisher war es nur ein leichter

Anfall, er wurde medizinisch eingestellt und ich führe ein Tagebuch. Für Fränky wäre ein eher ruhiger Haushalt wünschenswert. Ob jetzt als zweit Hund oder Prinzenplatz

wäre jetzt egal, Hauptsache man hat wirklich viel viel Zeit und Liebe für ihn!!!
 
Hallo liebe Tagebuchleser von Fränky,

Fränky hat heute seine Köfferchen gepackt und ist nach Göttingen gezogen zu Ben-erich . Ein älterer Mops-Opi der sich hoffentlich über Mopsige Gesellschaft freut. Seinen beiden Herrchen wird er sicherlich viel Freude bringen. Und ich drücke ihm gaaaanz fest die Daumen das es jetzt endlich sein für immer zu Hause sein wird. Er hat es sooooo verdient.

Der letzte Abend bei uns....



Fränky und Lilli....









Fränky und Ben-erich



Tschüß mein kleiner Mann mach´s gut und lass mal was von Dir hören.....dein schnarchen auf dem Sofa werde ich definitiv vermissen...
 
Oben