Tagebuch " Benny "

Durch eine schwere Erkrankung des Besitzers haben Chikka und ihr Freund Benny ( siehe Tagebuch Benny ) ihr Zuhause verloren .
Die beiden sind derzeit auf Pflegestelle im Raum Südbayern .

Und hier ist er also , der schwarze Benny , ein 6 jähriger , kastrierter Bilderbuch-Mopsrüde !!

40961877yo.jpg


Derzeit haart und schuppt er panikartig , wenn er damit aber fertig ist ( baden hat schonmal viel geholfen ) wird er eine lackschwarze Schönheit werden .

40961889lr.jpg


Er geht gerne spazieren , das wurde wohl in seinem alten Zuhause in letzter Zeit nicht mehr so angeboten - an der Leinenführigkeit muss wieder gearbeitet werden ...
Aber er hat keine Umweltängste , genauso wie seine Freundin Chikka .

40962017bu.jpg


40962019ml.jpg
 
Mit grosser Freude kann ich berichten , dass die Mops-community mal wieder hervor funktioniert hat !
Kaum eine Woche hat es gedauert , bis Ben eine neues , wunderbares Zuhause in einer Mopsfamilie mit Mopsschwester gefunden hat .
Dort kann er sich jetzt von den wohl gruseligen Erfahrungen der letzten Monate erholen , seine Ängste ablegen und wieder Vertrauen schöpfen .
Vielen Dank an alle , die mitgeholfen haben , das zu ermöglichen !!
 

Hr. Schmitt

My-Mopssüchtel
Das freut mich Elke , das du dein Herz wieder öffnen konntest nach deinem schweren Verlust. Ich wünsche euch eine lange ,glückliche Zeit und das Ben ein Mamakind wird.

gruss Marion
 
Unser neuer Goldschatz lebt sich hier in Riesenschritten bei uns ein. Er stalked uns nicht mehr auf Schritt und Tritt. Man möchte fast meinen, dass es ihm bei uns gefällt 🥰
 

Anhänge

  • 9B34C6E5-5C6F-492D-BCF5-330746459E0F.jpeg
    9B34C6E5-5C6F-492D-BCF5-330746459E0F.jpeg
    473,5 KB · Aufrufe: 80

Uschi

Blindschleiche
Das freut mich sehr Elke. Wenn wir ihn ab und zu mit Fotos in FB verwenden dürfen. Dann bitte kontaktiere doch die Els van Betchen , sie macht unsere Fb Auftritte.
 
Hallo Ihr Engel, ich wollte mal wieder von Benny berichten. Er ist nun bald 10 Wochen bei uns und es könnte nicht besser klappen. Bennys Verlustängste sind immer noch stark ausgeprägt, aber zerkaute Türen werden auch total überbewertet 😅. Wenn er mitkommen darf, ist es der liebste Hund der Welt.
Am Freitag war nun endlich sein OP-Termin, nachdem die Blutwerte zunächst schlechte Nierenwerte andeuteten. Benny war beim Zahntierarzt und hat dort 6 Zähne gelassen und einen kleinen Mastzelltumor am Rücken.
Die Narkose hat ihm noch den halben Samstag zugesetzt, aber heute am Sonntag, ist er wieder fit.
Im Dorf kennt er nun alle Hunde auch ohne Leine und es ist sehr entspannt. Am Anfang war er ja sehr unsicher und teilweise unberechenbar. Mit unserem Gretchen versteht er sich prächtig. Die liegen in einem Körbchen und fressen gemeinsam die Näpfe leer. Es ist einfach perfekt!
Nun warten wir noch auf den Befund der Pathologie wegen des Tumors und dann ist hoffentlich erstmal Ruhe.
 

Anhänge

  • BE45230B-C726-4390-89BA-53675F6EFA5B.jpeg
    BE45230B-C726-4390-89BA-53675F6EFA5B.jpeg
    73,8 KB · Aufrufe: 37
  • D8A23F64-DECA-45B2-9EDE-1E5E1E84D564.jpeg
    D8A23F64-DECA-45B2-9EDE-1E5E1E84D564.jpeg
    102,6 KB · Aufrufe: 35
Huhu mal wieder. Der Befund von Bennys Tumor war leider ein Mastzelltumor Grad 2. Aber im Gesunden entfernt. Kennt man ja mittlerweile. Ich kenne nur noch Hunde mit Mastzelltumoren. Gretchen läuft seit 4 Jahren mit der Diagnose. Schneide einen weg, kommen drei Neue.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo mal wieder. Zwischenzeitlich haben wir unseren zweiten Urlaub mit dem Wohnmobil hinter uns. Alles bestens. Der Vorteil von Bennys Anhänglichkeit ist, dass er immer in der Nähe bleibt und nicht ausbüxt.
Er muss halt überall mit hin. Alleinelassen geht immer noch nicht. Das stresst ihn unglaublich. Aber so einen braven Schatz nehmen wir gern überall hin mit. Seinen 7. Geburtstag haben wir auch zusammen im Biergarten gefeiert 😉.
 

Anhänge

  • D19CBFD7-67F7-4D7E-8B5B-5953EA86FD3B.jpeg
    D19CBFD7-67F7-4D7E-8B5B-5953EA86FD3B.jpeg
    319,4 KB · Aufrufe: 15
Oben