Pflegestellen-Tagebuch Willi

Willi
Geboren am 04.01.2022
Baby Willi kam vor zwei Wochen im Alter von 10 Wochen zu uns. Er hat eine schwere Störung der Koordination beim Laufen.
Als er bei uns ankam, war es ihm nicht einmal möglich allein zu fressen und zu trinken. Man musste ihn zum fressen am Brustkorb halten und Wasser bekam er mit der Spritze gefüttert. Eine Fortbewegung war nur kullernd möglich. Er fiel von einer Seite auf die andere.
Ein Termin in der Tierklinik ergab: willi hat eine seltene Fehlbildung zwischen dem ersten und zweiten Halswirbel. Die zwei Wirbel sind zu instabil gegeneinander und bei jeder Bewegung von Willi unterbricht der Informationsfluss an die Extremitäten. Willi kann von den Voraussetzungen her laufen, kann es nur nicht steuern. Er ist auch nicht inkontinent.
Jetzt gibt es zwar die Möglichkeit zu einer Operation, die aber wenig Erfolgsaussichten hat und für ihn sehr gefährlich wäre. Teuer ist sie zudem auch noch. Somit haben wir uns erst einmal für den alternativen Weg der Unterstützung durch Physiotherapie und viel, viel Übung entschieden.
Das zeigt mittlerweile auch erste Erfolge. Mit Futter kann man ihn schon dazu bewegen wackeln aufzustehen und auch ein paar Schritte zu laufen….
Willi ist ein total aufgeweckter und lebensfroher Welpe….der noch einen weiten Weg vor sich hat…und wir arbeiten mit viel Energie und Hoffnung daran, dass er das laufen erlernt….
32BB2A75-4620-4ED8-BB61-D3DF332F8B74.jpeg
 
Es gibt Neuigkeiten...
Am Donnerstag hatte Willi seinen ersten Termin bei der Physiotherapie.
Wir haben dort gezeigt, dass Willi in den letzten zwei Wochen doch schon einige Fortschritte gemacht hat. So z.b. dass er auf sein Futter zu schon einige Schritte macht....sehr unsicher....aber die Funktion ist da.
Da Willi noch sehr klein ist.....ein richtiges kleines Baby eben noch, hält er eine gezielte Physiotherapie noch nicht wirklich durch. Nur immer wenige Minuten hat die Therapeutin ihm gezeigt, wie das Stehen funktioniert. Gemeinsam mit der Physiotherapeutin, der Ärztin und mir haben wir besprochen, dass ich die Übungen mit Willi eher zu Hause mache....sie haben mir alles gezeigt. Die Therapeutin kam auch auf die Idee, dass man eine Laufhilfe für ihn anfertigen könne...etwas passendes für den kleinen Zwerg gibt es halt im Handel nicht. Also werde ich mich an die Nähmaschine setzen und die Idee selbst umsetzen....In regelmäßigen Abständen werden wir dann wieder einen Termin in der Physio machen und zeigen, was er gelernt hat....oder wenn wir Hilfe brauchen, sind sie jederzeit für uns da.....
Die Übungen funktionieren sehr gut und Willi übt sehr viel, vor allem im Spiel mit den anderen Hunden, das Stehen und Laufen....die andern Hunde sind ein enormes Zugmittel für ihn...und auch sein Futternapf!
 

Anhänge

  • Willi1.jpg
    Willi1.jpg
    180,6 KB · Aufrufe: 255
Neuigkeiten von Willi:
Über Ostern haben wir die Zeit genutzt und Willi eine Lauflernhilfe gebaut/genäht...wir fanden die Idee sehr gut, Willi nicht....
Er hat sich in den Stoff verbissen und sich gar nicht erst anziehen lassen. Zu zweit hatten wir ihn dann endlich mit allen vier Pfoten in dem Tuch. Doch sobald ich alle 4 Bänder über ihm in der Hand hatte und er volle Unterstützung hatte, legte er sich einfach in das Tuch....Weigerung auf der ganzen Linie....und wir hatten uns das so schön ausgedacht....Willi hat aber seinen eigenen Kopf und ist noch so wild und verspielt, dass wir aufgegeben haben, nahmen ihn aus dem Tuch und kamen mit dem Futternapf....auf einmal rannte Willi eine Strecke von 2,5 Metern durchgängig ohne zu fallen....wacklig, aber konzentriert.
Der Futternapf und die anderen Hunde sind doch das beste Zugmittel....
Ich übe jetzt wieder immer ganz kurze Zeiten ihn auf meiner Hand hinzustellen. Das funktioniert besser, ruhiger....
Was wir auch noch beobachtet haben: wenn Willi sitzt und man kommt auf ihn zu und spricht ihn an, wedelt er jetzt sehr eifrig mit dem Schwanz. Das ist neu.
LG euer Willi
 

Anhänge

  • willi4.jpg
    willi4.jpg
    153,2 KB · Aufrufe: 236
  • Willi5.jpg
    Willi5.jpg
    176,6 KB · Aufrufe: 234
  • willi6.jpg
    willi6.jpg
    131,5 KB · Aufrufe: 228
Toll, dass ihr nichts unversucht lasst, Willi auf die Beine zu bekommen. Stramme Leistung, was schon erreicht wurde! Es tut in der Seele gut, von Willis (euren) Fortschritten zu lesen.🥰👍Weiter so, lieber Willi!🤞🙏
Herzlich
Barbara mit Amy
 
Neues von Willi.....
Willi übt fleißig das Laufen. Es mag nicht viel klingen, aber er schafft mittlerweile 4-5 Meter am Stück....wenn das Zugmittel passt! Am besten funktioniert hier sein Futternapf. Aber auch die anderen Hunde beflügeln ihn enorm....wenn sie rennen und toben, möchte er gern dabei sein....und rennt einfach los. Als ob er vergessen hat, dass er ja gar nicht laufen kann. Das funktioniert aber immer nur ein paar Schritte....aber die Häufigkeit mehrt sich und das ist ja auch schon ein Fortschritt.
Ein weiterer Fortschritt ist, er findet immer öfter die Wassernäpfe selbst....ein riesengroßer Schritt um selbständig zu werden.
Auch bewegt er sich in der Wohnung selbständig von Hundebett zu Hundebett und liegt nicht mehr immer nur auf einem Fleck. Er arbeitet sich immer mehr zu den Stellen, wo er hin möchte.
 

Anhänge

  • Willi77.jpg
    Willi77.jpg
    237,3 KB · Aufrufe: 218
  • Willi8.jpg
    Willi8.jpg
    142,8 KB · Aufrufe: 210
  • Will9.jpg
    Will9.jpg
    240,5 KB · Aufrufe: 221
  • Will10.jpg
    Will10.jpg
    235,2 KB · Aufrufe: 225
Willi ist nun 11 Monate und mit viel Kämpferwillen unterwegs. Es ist inzwischen möglich, dass er einige Meter am Stück läuft. Im Garten auf der Wiese geht es noch besser als auf glatten Fußböden im Haus. Im Haus nutzt er Wände ganz gern um sich anzulehnen und steht dann dort auch für ca eine halbe Minute. Durchs Haus bewegt er sich durch alle Räume selbstständig....immer 2-3 Meter laufen, hinlegen und wieder aufstehen. Im Garten schafft er sogar bis zu 8 Metern am Stück....er läuft sozusagen richtig mit. Leider ist das jetzt ja nicht möglich. Er ist im Rudel integriert und spielt sehr viel...im Toben schafft er es auch schon mal über ein anderes Hundebett direkt auf die Couch....alles kein Problem mehr. Er ist mit sehr viel Lebensfreude unterwegs. Mittlerweile hat er auch in Begleitung zweier anderer Hunde das Zuhause bleiben gelernt.
 

Anhänge

  • 319531162_6116166291761019_7926761602515951456_n.jpg
    319531162_6116166291761019_7926761602515951456_n.jpg
    305,1 KB · Aufrufe: 114
Ein herzliches Hallo an alle,
hier ist der kleine Kämpfer Willi. Ich bin nun zwei Jahre und meine Pflegemama sagt, ich hätte mich prächtig entwickelt.
An meinem Laufen habe ich ganz schön gearbeitet! Ich kann ganz viele Meter am Stück laufen und habe eine ganz eigene Technik entwickelt. Wände, Schränke und die anderen Hunde nutze ich zum Anlehnen. Da müsst ihr euch so vorstellen: das Aufstehen fällt mir immer am Schwersten, bin ich dann aber einmal oben, laufe ich los und steuere die nächste Wand an. Dort lehne ich mich kurz an und laufe dann weiter. Sollte ein Hund im Weg stehen, lehne ich mich auch dort an oder laufe angelehnt an ihn einfach mit. Die Wiese im Garten gefällt mir aber zum Laufen am allerbesten. Dort schaffe ich es sogar im Laufen zu wenden und zack geht es in die andere Richtung. Der Winter war für mich sehr schwer auszuhalten, weil ich einfach nicht in den Garten konnte. Aber jetzt im Sommer tobe ich mit allen anderen wieder draußen im Garten.
Etwas Neues habe ich auch noch gelernt: Stehen. Ich schaffe es tatsächlich bis zu einer halben Minute richtig zu stehen. Da muss ich mich zwar sehr konzentrieren und es sieht wacklig aus, aber es geht. Am Besten funktioniert es, wenn etwas Aufregendes passiert. Da renne ich los, stoppe und versuche ganz doll die Balance zu halten. Meine Pflegemama hat sich vor kurzem auch sehr gefreut, als ich in einer solchen Situation sogar noch mit dem Schwanz gewedelt habe und stehen geblieben bin!
Sie ist ganz stolz auf mich!
Liebe Grüße euer Willi
 

Anhänge

  • willi1.jpg
    willi1.jpg
    410,9 KB · Aufrufe: 14
  • willi2.jpg
    willi2.jpg
    279,6 KB · Aufrufe: 15
  • willi3.jpg
    willi3.jpg
    276,3 KB · Aufrufe: 14
Zurück
Oben