Pflegestellentagebuch von Ginka

Letzte Woche Donnerstag ist Ginka bei uns eingezogen. Sie ist ein 12 jähriges federleichtes Mopsmädchen. Sie hat nur sehr wenig Muskeln. Die Maus muss jetzt erstmal an Gewicht zunehmen und Muskulatur aufbauen. Doch ich denke das wird uns gelingen, denn sie isst leidenschaftlich gerne und verteidigt Futter und Leckerchen wie eine Löwin. Spaziergänge liebt sie, sie läuft wacker mit, wenn es ihr zuviel wird setzen wir sie in den Rucksack. Auch das gefällt ihr. Hauptsache sie ist dabei.
Beim Tierarzt haben wir sie vorgestellt. Ihr Herz ist in Ordnung, die Atmung auch, eine Ohrenentzündung wird behandelt. Ginka hat sehr schlechte Zähne, die saniert werden müssen. Der Termin steht. Die Ärztin möchte, dass Ginka jedoch noch etwas zunimmt ehe sie sie in Narkose legt. Es ist noch unklar wie viele Zähne rausmüssen, wahrscheinlich viele bis alle.
So wie es scheint, ist sie auf dem rechten Auge blind, am linken hatte sie wohl mal eine Verletzung, die nicht behandelt wurde. Wir salben nun bereits mit Optimune. Am Mittwoch stellen wir sie beim Augenarzt vor. Sie kann sich orientieren, befindet sie sich unter mehreren Menschen fällt es ihr schwer. Ginka ist eine süße Maus, die an ihren Menschen klebt und lauthals protestiert wenn diese sich entfernen. Alleine bleiben möchte sie so gar nicht. Sie ist stubenrein und zeigt an, wenn sie raus muss

Sobald es Neuigkeiten gibt melden wir uns wieder.
 

Anhänge

  • IMG-20160806-WA0015.jpg
    IMG-20160806-WA0015.jpg
    38,8 KB · Aufrufe: 426
  • IMG-20160808-WA0004.jpg
    IMG-20160808-WA0004.jpg
    33 KB · Aufrufe: 468
  • IMG-20160805-WA0001.jpg
    IMG-20160805-WA0001.jpg
    48,5 KB · Aufrufe: 516
Noch ein wunderschönes Bild

Hier Ginka voller Vorfreude auf das nächste Leckerchen
 

Anhänge

  • received_656190754533297.jpg
    received_656190754533297.jpg
    36,4 KB · Aufrufe: 391

Sandra

...
So eine Süße und immer diese scheiß Zähne bei unseren Fellnasen! Zunehmen wird sie sicher mit Laufen und Muskeln aufbauen uuuund Leckerchen!

Liebe Grüße Sandra
 
Augenarztbesuch

Gestern wurde Ginka der Augenärztin vorgestellt. Sie hat am rechten Auge ein Rolllid, Wimpern scheuern bei jedem Blinzeln über die Hornhaut. Da tut jedes Blinzeln weh. An diesem Auge muss Ginka operiert werden. Das linke Auge ist pigmentiert und muss 3 mal täglich mit Optimune und Corneregel behandelt werden. Das Mäuschen hat sich bei der Untersuchung sehr aufgeregt und musste von 3 Personen festgehalten werden :frech:
Ginka hat bereits etwas zugenommen und schätzt die regelmäßigen, reichhaltigen Mahlzeiten sehr. Nach wie vor möchte sie nicht alleine bleiben, wenn sie überall dabei sein kann, ist sie zufrieden. Sie schläft durch. Abends macht sie um 23 Uhr das letzte Mal Pipi und bleibt dann auch bis zum Morgen trocken. Manchmal schläft sie bis 8 Uhr. Mit unseren drei Mädels kommt sie gut klar, scheut sich auch nicht, sie bei Fehlverhalten lautstark zurechtzuweisen. Hundebegegnungen bei Spaziergängen schätzt sie nicht. Sie bellt jeden Hund an und regt sich tierisch auf, was sehr drollig aussieht. Vor allem wenn die 12 jährige 5,5 kg Ginka einen Dobermann wütend anbellt, haben wir alle Lacher auf unserer Seite. Alles in allem ist die kleine Omi einfach süß und unheimlich liebenswert. Ein richtiger Schatz :love:
 
Operation

Ginka wurden heute ganz viele Zähne entfernt, nur wenige durfte sie, von Zahnstein befreit, behalten. Am rechten Auge wurde das Lid nach außen gedreht, so dass nun keine Wimpern das Auge mehr reizen. Ginka hat die OP gut überstanden und schläft jetzt
 
schön zu lesen das die arme Maus alles gut überstanden hat , wünsche ihr weiterhin gute Besserung .

sie ist so niedlich, habe sie nach dem Picknick in Selm jetzt in Menden wiedergesehen und in der kurzen Zeit hat sie sich ganz schön raus gemacht. drücke die Daumen das sie noch fitter wird . :love::love:
 
Nachkontrolle

Heute waren wir mit Ginka bei der Nachkontrolle. Es ist alles so wie es sein soll. Das Auge sieht gut aus. Ausreichend Tränenflüssigkeit ist vorhanden. Heute hat sich die Maus bei der Untersuchung vorbildlich verhalten. In zehn Tagen kommen die Fäden raus. Dann ist alles überstanden.
Im Rudel kommt sie gut zurecht. Sie ist sehr dominant, unsere lassen sie einfach gewähren. So möchte sie nicht, dass sich jemand in ihrer Nähe befindet, wenn es ums Essen geht. Sie schreit dann ganz fürchterlich auf und stürzt sich auf den betreffenden Hund. Unserer Emma wollte sie gestern in den Po beißen, gar nicht so einfach, wenn man keine Zähne mehr hat :frech:
Beim Gassi gehen, möchte sie sehr gerne entscheiden wohin und wie lange gelaufen wird. Ab und an ist für sie der Spaziergang bereits vor der Haustür beendet. Dieser Starrsinn macht Ginka einfach aus und bringt uns häufig zum Lachen. In ruhigen Situationen kuschelt sie unheimlich gerne und kann sich völlig entspannen. Wenn sie schläft, dann so tief, dass kaum ein Geräusch sie wecken kann.
Immer mal wieder schafft Ginka es nicht auf die Wiese, dann verliert sie Häufchen bereits im Haus.
Alles in allem ist sie eine tolle ältere Mopsdame, die ganz viel Freude macht und in der unheimlich viel Leben steckt. :love:
 
oh schatzi, du bringst mich heute schon zum lachen , mit deinem Popobeißen :):)
sie ist echt eine sehr sehr starke Persönlichkeit.
wünsche dir ein besonders schönes Daheim :herz::herz:
 
Einfach nur toll

Die Oma ist ein richtiger Schattenmops. Sie weiß wo sie hingehört und bleibt treu (bis das Futter duftet) bei der Bezugsperson. .

20160830_153132.jpg
 
Augenarzt

Ginka hat heute endlich die Fäden raus bekommen. Dabei musste sie ganz fürchterlich schreien. Doch nun sind sie weg und den Trichter muss sie auch nicht mehr tragen. Die Süße entwickelt sich gut, auch das Schwänzchen bleibt immer öfter oben. Im Moment spielt Ginka sehr gerne Leckerchen suchen. Wir haben ein Miniplanschbecken mit Korken gefüllt und werfen einige Leckerchen rein, die sie suchen muss. Sie zeigt dabei großen Ehrgeiz und viel Ausdauer.
IMG-20160912-WA0026.jpg
Ginka mit Uschi beim Waldspaziergang
 
Was Ginkas neues Zuhause ihr bieten sollte

Unsere zauberhafte alte Lady möchte in Zukunft nur noch glücklich sein und verwöhnt werden. Dazu benötigt sie
- Menschen, die mit ihren altersbedingten Eigenarten und Gebrechen leben können: sie hört kaum noch was und verliert schon mal ihr Häufchen
- kleine, regelmäßige Spaziergänge
- am besten einen Garten, da sie recht häufig Pipi muss
- die Möglichkeit, ihrem Menschen auf Schritt und Tritt zu folgen. Sie fixiert sich auf einen, duldet die anderen jedoch :frech:
- viele Ruhepausen und Kuschel Zeiten

Sie ist eine super süße Oma, die uns jeden Tag zum Lachen bringt, andere Hunde nicht unbedingt braucht aber akzeptiert, wenn sie selbst das Alphatierchen spielen darf. In unserem Rudel kommt sie gut zurecht, weil unsere Damen Ginkas Ausbrüche und Schrulligkeiten ignorieren. Ginka ist am glücklichsten, wenn sie bei ihrem Menschen sein kann. :love:
 
Oben